Aktivitäten / Umgebung

B&B Honderdmorgen liegt in zentraler Lage in einer Gegend voller Möglichkeiten. Die Umgebung ist sehr geeignet für vielerlei Ausflüge und Aktivitäten, von sportlich bis kulturell. Wir beraten Sie gerne je nach Ihren Interessen und möchten Ihnen schon einige Vorschläge machen:

Vögel beobachten im Klompenwaard
Naturschutzgebiet Klompenwaard bietet vielen verschiedenen Vögeln ein Zuhause. Möchten Sie mal auf eine besondere Weise die Natur in der Umgebung kennen lernen? Sehen Sie sich dann mal unsere interessanten Links an unter “Naturworkshops”.

Angeln in der Linge
Vor einigen Jahrhunderten war die Linge ein wilder, breiten Fluss, der jährlich außer sein Ufer trat und für viele Probleme sorgte. Heutzutage ist der längste einheimische Fluss der Niederlande ein 108 Kilometer langes, liebliches und fast stil stehendes Gewässer, das sich durch das grüne Herz der Betuwe windet. Die Linge entspringt gleich neben den Honderdmorgen.

Nordic Walking / Fußwanderungen / Radfahren
Wenn Sie gerne Wanderungen machen können Sie sich, mit oder ohne Wanderstöcke, im Geldernschen Stromgebiet zugute tun. Der Weg führt durch verschiedene Landschaften und sowohl über flachen als ansteigenden Boden, während Sie belohnt werden mit wunderschönen Aussichten. Mit derartigen unterschiedlichen Naturschutzgebieten und malerischen Dörfern in der Nähe, können Sie auch nicht auf eine Radtour verzichten. Sie können Ihr eigenes Fahrrad mitbringen, aber auch Räder bei uns mieten.

Einige Beispiele der Naturschutzgebiete und Sehenswürdigkeiten…

Naturschutzgebiet Klompenwaard / Fort Pannerden
Das Naturschutzgebiet Klompenwaard liegt am Nordufer der Waal, an der Verzweigung der Waal und dem Pannerdensch Kanal. Der Klompenwaard hat seit dem Jahr 2000 ein neues Aussehen. Das Gebiet hat sich von einem normalen Außendeichland zu einer reliefreichen und hochlebendigen Flusslandschaft entwickelt. Ein Rundgang um Fort Pannerden ist ein schöner Ausgangspunkt für eine Wanderung in diesem frei zugänglichen Gebiet.

Fort Pannerden
Fort Pannerden ist zwischen 1869-1871 gebaut. Dieses Sperrfort diente als Schutz gegen Angriffe feindlicher Armeen über die Waal, so dass diese keinen freien Durchgang zur “Vesting Holland” (das Gebiet hinter der “Nieuwe Hollandse Waterlinie”) hatten. Auch sollte das Fort verhüten, dass der Pannerdensch Kanal eingedämmt würde, wodurch die Nieuwe Hollandse Waterlinie trocken fallen würde.

Der Pannerdensche Kanal
Der Pannerdensche Kanal ist 1707 gegraben worden, in einer Zeit voll militärischer Konflikte mit Frankreich. Im 16. und 17. Jahrhundert waren die Neder-Rijn und IJssel untief und damit schwache Stellen in der Verteidigung der Republiek der Vereenigde Nederlanden. Auch die Schifffahrt hatte Schwierigkeiten mit dem niedrigen Wasserstand. Durch den Pannerdenschen Kanal würde die notwendige Wasserzufuhr zur beide Flüsse sichergestellt werden. Bis zum heutigen Tag spielt der Kanal eine Hauptrolle in der Wasserzufuhr für die großen Flüsse.

Naturschutzgebiet Millingerwaard
Der Millingerwaard ist ein 700 Hektar großes Naturentwicklungsgebiet. Die Vielseitigkeit dieses Außendeichlandes, entlang dem Südufer der Waal (östlich von Nijmegen) ist etwas Einzigartiges. Sandige Flussdünen, Grasland und alte Flussarme wechseln sich ab mit gut entwickelter Bewaldung und Sumpfgelände. Durch Tongewinnung in diesem Gebiet wird das alte Muster von Rinnen, Sandrücken und Inseln wiederherstellt und so an die Natur zurück gegeben. Fluss, Wind und wilde Tieren führen Pflanzensamen an. Staatsbosbeheer holte für eine natürliche Beweidung polnische Konikspferde (Verwandte der ursprünglichen europäischen Wildpferde) und schottische Galloway Rinder an den Millingerwaard.

Schloss Doornenburg
Das robuste mittelalterliche Schloss liegt nahe der Honderdmorgen. Das Schloss besteht aus Hauptburg und Burghof, die durch eine Holzbrücke miteinander verbunden sind. Das Schloss hat neun Wohnräume und Unterkünfte. Um das Schloss herum liegt 8 Hektar Agrargebiet, dass im Rahmen der Naturbewirtschaftung beweidet wird.

Nijmegen
An der Waal und umgeben durch Hügel und Wälder liegt die älteste Stadt der Niederlande. Sie hat ihren Besuchern vieles zu bieten. Jedes Jahr ist Nijmegen Gastgeberin der berühmten Nijmeegse Vierdaagse, die Besucher aus aller Welt zieht. Das ganze Jahr lang gibt es viel zu erleben. Kultur, Natur und Gemütlichkeit gehen Hand in Hand. Entdecken Sie die einzigartigen historischen Gebäude während einer Stadtrundführung oder einer geführten Rollertour. Genießen Sie die vielen Terrassen und Ausgehmöglichkeiten (worunter dem Holland Casino) an der Waalkade. Auch für Einkaufsfreudige ist Nijmegen eine sehr angenehme Stadt.

Arnhem
Diese charakteristische und gemütliche, am Rhein gelegene Stadt, ist von einem abwechslungsreichen und grünen Waldgebiet umgeben. Die Stadt hat eine reiche Geschichte und spielte im Zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle. In der Umgebung gibt es daher auch mehrere Denkmale. Arnhem ist berühmt wegen den prachtvollen historischen Gebäuden, den authentischen Läden, dem vielseitigen Ausgangsleben und vielen kulturellen Aktivitäten wie das jährliche Rio aan de Rijn, ein Sommerfestival, und die Weltmeisterschaften Living Statues. Berühmte Attraktionen sind auch Burgers Zoo und das Freilichtmuseum, das Nederlands Openluchtmuseum.